Die Kundenkarte

Die Kundenkarte in MS-InstitutIn der Kundenkarte erfassen Sie neben den Stammdaten (Adresse, Kontaktdaten) einer Kundin / eines Kunden die Angaben zu Ihrer individuellen Hautdiagnose, können die Antworten Ihrer Kunden zu beliebigen Fragen (Individualfragen) von Ihnen notieren, erfassen Angaben zu den durchgeführten Behandlungen und erfassen alle durch die Kunden / den Kunden getätigtenVerkäufe.

Die "Zahlkarte" zeigt Ihnen anschließend den mit dem Kunden abzurechnenden Gesamtbetrag (Behandlung und Verkauf) an, stellt die Zahlbeträge in einem virtuellen Kassenbon am Bildschirm dar. Die Zahlkarte bietet Ihnen darüber hinaus Funktionen zum Drucken einesKassenbons, einer Quittung, einer Rechnung oder eines Bankeinzugsformulars.

Verkäufe lassen sich mittels eines Barcodescanners automatisch durch einscannen des Barcodes der verkauften Artikel erfassen. Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs ist der optionale Anschluss einer Kassenlade möglich.

MS-INSTITUT bietet Ihnen auch eine einfache Möglichkeit Serienbriefe mit Microsoft Word® zu schreiben. Voraussetzung dafür ist zunächst einmal die Erstellung einer Serienbriefvorlage mit Microsoft Word®, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen muß. Eine Beispielvorlage wird Ihnen mit der Anwendung mitgeliefert, die Sie nur noch an Ihre speziellen Bedürfnisse anpassen müssen. Die eigentliche Serienbrieferstellung gestaltet sich dann denkbar einfach. Selektion der gewünschten Kundenadressen/Empfänger mittels der Filterfunktion von MS-Institut. Danach genügt ein Klick auf den Button "Serienbrief" in der Anwendung MS-Institut. Die zuvor selektierten Kunden werden dadurch an Microsoft Word® übergeben und mit der erstellten Serienbriefvorlage verknüpft. Sie können nun den Brieftext eingeben und den Seriendruck wie gewohnt vornehmen.